Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: Institut für Radioökologie und Strahlenschutz/Leibniz Universität Hannover
Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: Institut für Radioökologie und Strahlenschutz/Leibniz Universität Hannover
  • Zielgruppen
  • Suche
 

Entsorgungsoptionen für radioaktive Reststoffe (ENTRIA)

ENTRIA ist ein interdisziplinäres, von Politik und wirtschaftlichen Interessengruppen und Betreibern unabhängiges Forschungsprojekt, das einen offenen Dialog mit der interessierten Öffentlichkeit anstrebt. Unter verschiedensten wissenschaftlichen Aspekten sollen die drei wichtigsten Entsorgungsoptionen untersucht werden:

  • Endlagerung ohne Vorkehrungen zur Rückholung
  • Einlagerung mit Vorkehrungen zur Überwachung und Rückholbarkeit
  • Oberflächenlagerung

Neben der Leibniz Universität Hannover, der Technischen Universität Clausthal und der Technischen Universität Braunschweig, die mit insgesamt sieben verschiedenen Instituten vertreten sind, sind die folgenden Partner beteiligt:

  • Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
  • Freie Universität Berlin
  • Karlsruher Institut für Technologie
  • risicare GmbH, Schweiz

Damit vereint ENTRIA Natur-, Geistes-, Ingenieur-, Rechts- und Sozialwissenschaften und stellt damit einen neuartigen ganzheitlichen Forschungsansatz im Hinblick auf die Entsorgung radioaktiver Reststoffe dar. Die (Zwischen-)Ergebnisse der verschiedenen Forschungsansätze sollen während der gesamten Projektlaufzeit öffentlich kommuniziert und zugänglich gemacht werden. Im Internet ist die Forschungsplattform mit einer eigenen Webseite www.entria.de vertreten; darüber hinaus werden Pressemitteilungen veröffentlicht, bereits erschienene Publikationen zugänglich gemacht, der wissenschaftliche Nachwuchs gefördert und in öffentlichen Diskussionsrunden der Kontakt zur interessierten Öffentlichkeit gesucht. Der stetige Austausch und die Kommunikation mit der Bevölkerung sind erklärte Ziele dieser Forschungsplattform.

Mitarbeiter

Förderung

Das Projekt wird gefördert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung.
Förderkennzeichen: 2S9082A
Laufzeit 01.01.2013 - 31.12.2017

Internet